Aufgabenstellung

Die Firma CARL ZEISS JENA, die sich aus der von dem Mechaniker-Meister Carl Zeiß 1846 gegründeten feinmechanisch-optischen Werkstatt, zu einem international agierenden Großunternehmen gewandelt hat, ist nicht nur für die Region im Allgemeinen, sondern auch für die Stadt Jena von enormer Bedeutung. Dies betrifft im Besonderen die Präsenz des Unternehmens und seiner baulichen Anlagen in der Stadt und hier vor allem das ehemalige Hauptwerk im Stadtzentrum, das seit den 1990er Jahren einem Einkaufskomplex und auch dem Campus der Friedrich-Schiller Universität gewichen ist.

Aufgabe des diesjährigen Wettbewerbs ist es, dieses ehemalige Hauptwerk in seinem Bauzustand vor dem ersten Weltkrieg digital zu rekonstruieren, um damit einer Stadtöffentlichkeit eine Vorstellung von diesem Gebäudekomplex zu vermitteln.

Als Grundlage wird den Teilnehmern einerseits Material in Form von Fotografien, Zeichnungen und Grundrissen vom Zeiss-Archiv zur Verfügung gestellt. Des Weiteren dürfen natürlich weitere Quellen aus dem Internet hinzugezogen werden. Für Rückfragen zum Objekt wird es eine Fragestunde mit dem Leiter des Carl Zeiss-Archivs Dr. Wolfgang Wimmer geben.